Benefizkonzert mit US-Sängerin Anastacia erbringt 25 000 Euro für die Deutsche Kinderkrebsstiftung

Benefizkonzert mit US-Sängerin Anastacia erbringt 25 000 Euro für die Deutsche Kinderkrebsstiftung
Wormser Zeitung, 22.03.2017, Foto: kvg

Bei der Scheckübergabe (v.l.): Jens Kort, Geschäftsführer der Deutschen Kinderkrebsstiftung, Tim Brauer (Initiator und Unterstützer des Charity-Konzerts), US-Sängerin Anastacia und Sascha Kaiser, Geschäftsführer der Kultur und Veranstaltungs GmbH

 

Von red

WORMS - Beim Benefizkonzert mit Popstar Anastacia sind in der vergangenen Woche 25 000 Euro für die Deutsche Kinderkrebsstiftung zusammengekommen. Diese Zahl teilte der Veranstalter des Musik-Abends im „Wormser“, die städtische Kultur und Veranstaltungs GmbH (kvg), am Dienstag mit.

Anastacia trat vor ausverkauftem Haus im Mozartsaal auf. 1200 Besucher waren gekommen, darunter auch krebskranke Kinder und Jugendliche, die zu dem Konzert eingeladen waren (wir berichteten). Zehn Euro jeder verkauften Karte wurden gespendet. Darüber hinaus seien noch weitere Spenden auf dem Konto der Kinderkrebsstiftung eingegangen, berichtet die kvg. Tim Brauer, Initiator des Konzerts, hatte vor dem Anastacia-Auftritt zu einer Versteigerung mit Kunstwerken des Atelierblau ins „Wormser“ eingeladen.

Große Unterstützung für das Hilfsprojekt

Die Kinder und Jugendlichen, die mit ihren Familien am Anastacia-Konzert teilnahmen und die US-Sängerin auch persönlich trafen, sind oder waren Patienten der Kinderklinik in Worms und der Onkologie-Stationen in Heidelberg, Mannheim oder Mainz.

Nicht nur im Vorfeld, auch am Konzerttag war nach Angaben der kvg die Unterstützung groß: Spielerinnen der Wormatia-Jugendmannschaft arbeiteten unentgeltlich beim Einlass und an den Garderoben. Künstler des Atelierblau der Lebenshilfe stellten Gemälde und Plastiken zur Verfügung, die bei einem Empfang vor dem Konzert zugunsten der Deutschen Kinderkrebsstiftung versteigert wurden und die Spendensumme in die Höhe trieben. Einer der Künstler hatte auch eigens für Anastacia eine Tasche kreiert, die er ihr persönlich überreichte. Das sorgte beim Star für große Freude.

„Mit ihrer guten Laune hat Anastacia beim Meet & Greet alle angesteckt und war sehr herzlich. Es war wunderbar zu sehen, wie viel Freude sie den Kindern bereitet hat“, freut sich kvg-Geschäftsführer Sascha Kaiser und dankt seinem Team, das großen Einsatz gezeigt und sowohl vor sowie hinter der Bühne für einen reibungslosen Ablauf gesorgt habe.

Jens Kort, Geschäftsführer der Deutschen Kinderkrebsstiftung, sagt: „Das Konzert war für uns ein großer Glücksfall. Zum einen freuen wir uns natürlich über die hohe Spendensumme, mit der wir betroffene Familien und Forschungsprojekte unterstützen werden. Zum anderen sind wir dankbar, dass Betroffenen die Chance geboten wurde, den Krebs einen Abend lang vergessen zu können.“

Kontakt

TIMBRA Group

Alzeyer Straße 31 | 67549 Worms | Telefon: +49 6241 26806-0 | Fax: +49 6241 26806-10 | info [at] timbra-group.de

 

Kontaktformular

Tag-Cloud