Singen gegen Krebs: Anastacia tritt im März in Worms auf

Singen gegen Krebs: Anastacia tritt im März in Worms auf
Wormser Zeitung, 18.01.2017, Foto: kvg

Freuen sich auf das Anastacia-Konzert in Worms (v.l.): Sascha Kaiser, Geschäftsführer der kvg, EWR-Vorstand Günter Reichart, Jens Kort, Geschäftsführer der Deutschen Kinderkrebsstiftung, und Initiator Tim Brauer

 

Von Claudia Wößner, Redaktionsleitung Rheinhessen Süd

WORMS - Nicht mehr als ein „einzigartiges Erlebnis“ soll es werden. Als Sascha Kaiser am Mittwoch verkündet, dass Anastacia am 16. März in Worms einen Tourstopp einlegen wird, schwingen in jedem Wort Vorfreude und Stolz mit. „Mit Anastacia wird sich im Wormser ein Weltstar vor einer intimen Kulisse präsentieren, um Spenden zu sammeln“, frohlockt der Geschäftsführer der städtischen Kultur- und Veranstaltungs GmbH (kvg), die das Konzert veranstaltet.

Die US-amerikanische Sängerin, bekannt durch Hits wie „I’m Outta Love“, „Left Outside Alone“ oder „Paid My Dues“, unterstützt mit ihrem Gastspiel eine Benefizaktion zugunsten der Deutschen Kinderkrebsstiftung. Anastacia hat in ihrem Leben selbst zweimal gegen Brustkrebs gekämpft und die Krankheit besiegt. 2003 erkrankte die Sängerin zum ersten Mal, zehn Jahre später ließ sie sich beide Brüste entfernen.

Der Popstar spricht seit Jahren offen über sein Schicksal. Dies macht am Mittwoch auch Tim Brauer. Der in Worms tätige Rechtsanwalt ist der Initiator der Benefizaktion. Als Kind erkrankte Brauer vor 30 Jahren selbst an Krebs. Seitdem will er Betroffenen helfen, Ärzten und Menschen, die ihn damals in dieser schwierigen Zeit unterstützt haben, etwas zurückgeben, und einen Beitrag leisten, die Erforschung der Krankheit voranzubringen.

800 Tickets im Verkauf

Von jeder verkauften Karte werden zehn Euro an die Kinderkrebsstiftung fließen, zudem wird ein Spendenkonto eingerichtet. Im Vorverkauf stehen 800 Tickets zur Verfügung. 800 mal zehn, das macht 8000 Euro. Wie Sascha Kaiser und Tim Brauer berichten, sollen unter dem Strich aber deutlich mehr als 10.000 Euro der Kinderkrebsstiftung zugutekommen. Deren Geschäftsführer Jens Kort ist glücklich, dass Anastacia für den guten Zweck auftritt. So weit er sich erinnern kann, stellt sich mit der 48-Jährigen zum ersten Mal ein Star dieses Ranges in den Dienst der Stiftung.

Anastacia hat weltweit mehr als 30 Millionen Platten verkauft. Im November 2015 erschien ihr jüngstes Album mit dem Titel „Ultimate Collection“. Mit einer Mischung aus alten und neuen Hits will sie auf ihrer „Ultimate Collection Tour 2017“ ihre Fans begeistern. Dass sie dabei auch nach Worms kommt, ist David Maier zu verdanken. Der künstlerische Leiter des Festivals Jazz & Joy stellte den Kontakt zur Sängerin her, sodass sich kurzfristig die Möglichkeit ergab, Anastacia für das Konzert zu verpflichten. Über die genauen Konditionen, zu denen der Popstar in Worms auftritt, schweigen sich Sascha Kaiser und Tim Brauer aus. Was sie aber preisgeben: Anastacia ist mit ihrer Gage der kvg entgegengekommen.

Wenn die Sängerin dann am 16. März im Mozartsaal auf der Bühne steht, soll vielen Krebspatienten eine Freude gemacht werden. Nicht alle Karten kommen in den freien Verkauf. Es werden Tickets zurückgehalten, um jungen Patienten, die in Kinder-Onkologien in der Umgebung in Behandlung sind, und deren Familien zum Konzert einzuladen, sodass Anastacia letztlich vor rund 1200 Besuchern auftreten könnte. „Die Betroffenen sollen einen Abend einfach nur das Konzert genießen und ihre Sorgen für ein paar Stunden vergessen können“, sagt Tim Brauer, der aus eigener Erfahrung weiß, wie wichtig eine Abwechslung im Behandlungsalltag ist. Und ein „einzigartiges Erlebnis“ wäre allemal ein Lichtblick im Kampf gegen den Krebs.

Kontakt

TIMBRA Group

Alzeyer Straße 31 | 67549 Worms | Telefon: +49 6241 26806-0 | Fax: +49 6241 26806-10 | info [at] timbra-group.de

 

Kontaktformular

Tag-Cloud